Der Import wird über den Bereich Administration durchgeführt. Hier finden Sie einen eigenen Menüpunkt "Import".

  1. Dateiupload 

Um den Import zu beginnen, klicken Sie hierzu auf Datei auswählen und wählen jeweils eine Datei aus. 

Alternativ können Sie die Datei einfach von einem Ordner in das Feld "Datei auswählen" ziehen. Im Feld Datei auswählen erscheint nun ein graues Kästchen mit dem Datei-Namen:

Haben Sie in der Vergangenheit bereits einen Import durchgeführt, so können Sie diese Einstellungen einfach übernehmen. 

Klicken Sie nun auf Weiter.

2) Zuordnung der Spalten

Im nächsten Fenster sollten Sie zuerst entscheiden, ob Überschriften in der Excel-Liste vorhanden sind. Sollte dies der Fall sein, setzen Sie bitte ein entsprechendes Häkchen:

Anschließend weisen Sie bitte die einzelnen Spalten per Drop-Down-Menü zu. 

Sollten Sie weitere Felder benötigen, können Sie diese im Drop-Down-Menü mit *neues Feld beim Zuweisen der Spalten direkt anlegen.

Haben Sie alle Felder zugewiesen, klicken Sie auf Weiter.

3) Überprüfung Ihrer Zuordnung

Sollten Sie nicht alle Felder zugewiesen oder die Einstellung Nicht importieren ausgewählt haben, weist casavi Sie auf diese Tatsache hin. Sie können dies ignorieren oder nochmals alle Einstellungen überprüfen, indem Sie auf Abbrechen klicken:

Im nächsten Schritt sollten Sie die Auswahl überprüfen. casavi zeigt, wie viele Kontakte, Einheiten und Liegenschaften importiert werden.

Haben Sie keine Vertragsart ausgewählt, werden Sie aufgefordert, diese im nächsten Schritt einzustellen:

  • Mieter
  • Eigentümer

4) Import und Korrektur

Je nach Größe der Datei und Anzahl der zu hinterlegenden Einheiten dauert der Import-Vorgang etwas. 

Am Ende wird Ihnen eine Zusammenfassung der in casavi importierten Daten gegeben. Auch können Sie hier eine Liste mit nicht importierten Zeilen
herunterladen und überprüfen, welcher Fehler dafür verantwortlich ist:

Vergleichen Sie die Import-Details immer mit dem zu erwartenden Ergebnis. Entspricht dies nicht Ihrer Vorstellung, laden Sie die Liste aller nicht importierten Zeilen herunter und prüfen diese auf Fehler.

War diese Antwort hilfreich für Sie?